HomeBriefverteilzentrenMehrleistungsstunden in der Vorsortierung

Mehrleistungsstunden in der Vorsortierung

Bereits am 4. Mai 2017 habe ich in der Jour-Fixe-Sitzung mit dem Vorstand zum wiederholten Male aufgezeigt, dass MitarbeiterInnen in der Vorsortierung auf Grund des Personalmangels regelmäßig deutlich mehr Stunden pro Woche leisten müssen als im Arbeitsvertrag vereinbart.

Weiters habe ich am 4. Mai neuerlich um monatliche Auszahlung aller Mehrleistungsstunden ersucht, da der ursprünglich vorgesehene Zeitausgleich für Mehrleistungsstunden in der Praxis auf Grund der zu geringen Personaldecke nachweislich nicht umsetzbar ist.

Am 12. Mai 2017 habe ich daher an Sie eine E-Mail bzgl „Verbesserungen für MitarbeiterInnen in der Vorsortierung“ mit dem Ersuchen um Anpassung der Arbeitsverträge in Form einer Stundenerhöhung auf Wunsch der MitarbeiterInnen und der monatlichen Auszahlung aller Mehrleistungsstunden übermittelt.

Da es zu diesen beiden Themen bis heute keine Lösung gibt, ersuche ich um Vorlage einer Liste über sämtliche betroffene MitarbeiterInnen der Vorsortierung und um weitere Bearbeitung zur raschen Lösungsfindung.

Abschließend möchte ich nochmals darauf hinweisen, dass sämtliche MitarbeiterInnen der Vorsortierung bereits seit Jahren äußerst flexibel einsetzbar sind und sich daher die längst fällige Stundenanpassung als auch die monatliche Auszahlung aller Mehrleistungsstunden verdienen würden. Schließlich sollte Leistung und Flexibilität in unserem Unternehmen geschätzt und anerkannt werden.

Bitte anmelden, um einen Kommentar zu posten

Aus den Bundesländern


Österreich Wien Burgenland Niederösterreich Oberösterreich Salzburg Steiermark Kärnten Tirol Vorarlberg
appMap-Austria powered by appsolut

Veranstaltungen

« November 2017 »
Mo Di Mi Do Fr Sa So
    1 2 3 4 5
6 7 8 9 10 11 12
13 14 15 16 17 18 19
20 21 22 23 24 25 26
27 28 29 30      

Aktionen

Unsere aktuellen Aktionen ...

Post Sozial

Weiter zu Post Sozial ...

Newsletter

Anmeldung zum Newsletter ...

Zum Seitenanfang