HomeFilialnetzGeplante Reintegration von PKS-MitarbeiterInnen in das Filialnetz

Geplante Reintegration von PKS-MitarbeiterInnen in das Filialnetz

Mail vom 24. Juli 2017 an Personalchef Ing. Nigl

Sehr geehrter Herr Personalchef!

Bezugnehmend auf unser heutiges Gespräch zum Thema „Geplante Reintegration von PKS-MitarbeiterInnen in das Filialnetz" halte ich neuerlich fest, dass sich der Zentralausschuss gegen die geplante Vorgehensweise ausspricht.

MitarbeiterInnen, welche bereits mehrmals ihren Arbeitsplatz verloren haben, damit zu Pendlern wurden und sich letztlich im PKS wiedergefunden haben, nunmehr gegen ihren Willen ins Filialnetz rückzuführen, erachten wir als wenig sinnvolle Maßnahme. Vielmehr sehen wir ein derartiges Vorgehen als völlig demotivierend an.

Auf Grund der Tatsache, dass in den letzten Jahren unzählige Filialen geschlossen wurden und damit zusätzliche Arbeitsplätze im Filialnetz verloren gingen, wären die betroffen MitarbeiterInnen gezwungen, künftig sehr weit auszupendeln. Weiters weise ich darauf hin, dass bekanntlich im Filialnetz ohnehin keine adäquaten Arbeitsplätze vorhanden sind.

Die geplante Vorgehensweise ist daher völlig unverständlich und wird vom Zentralausschuss abgelehnt. Eine rechtliche Prüfung dieser Vorgehensweise wurde bereits beauftragt.

Aus genannten Gründen fordert der Zentralausschuss die Rücknahme der geplanten Maßnahme.

Bitte anmelden, um einen Kommentar zu posten

Aus den Bundesländern


Österreich Wien Burgenland Niederösterreich Oberösterreich Salzburg Steiermark Kärnten Tirol Vorarlberg
appMap-Austria powered by appsolut

Veranstaltungen

« November 2017 »
Mo Di Mi Do Fr Sa So
    1 2 3 4 5
6 7 8 9 10 11 12
13 14 15 16 17 18 19
20 21 22 23 24 25 26
27 28 29 30      

Aktionen

Unsere aktuellen Aktionen ...

Post Sozial

Weiter zu Post Sozial ...

Newsletter

Anmeldung zum Newsletter ...

Zum Seitenanfang