HomeFilialnetz
Filialnetz

Filialnetz

Erfolg bei Arbeitsplatzbewertungen

Mail an Personalchef Nigl vom 06.08.2013 betreffend Personalbemessung im Filialnetz.

Die Rückkehr des Postfuchses war im Innsbrucker Stadtteil Mühlau hart herbeigesehnt worden. Doch der Postpartner hört Ende Juli auf. Die Gründe dafür sind doch hinterfragungswürdig. Ein Kommentar der FSG.

Muss sich ein Bürgermeister den Postpartner eigentlich selber suchen? Demontage des Briefkastens wahrscheinlich Zufall.

33 Post-Partner gibt es in Wien, und es werden mehr. Doch das Geschäft mit Briefen und Paketen rentiert sich nicht immer, wie auch die Post einräumt. 

18.07.2013 | 18:48 |  von Köksal Baltaci (Die Presse)

Baustellenbesichtigung in Hallein, Warteschlangen in 5018, reformbedürftige Schalterprämien!

Flyerabgabe - Mystery Shopping

In den letzten Tagen häufen sich die Fragen zum Thema Flyerabgabe.

Neben den Dienststellenbesuchen in den Verteilzentren und der Zustellbasis Zell am See besuchten Vorsitzender Helmut Köstinger und Gerhard Gebhardt auch die Postfilialen Zell am See und Saalfelden. Hier erste Fotos (Saalfelden Fotos 1-3, Zell am See Nr. 4-8)

Paketflut: Post will mit SB-Zonen entlasten, so lautet ein aktueller Bericht auf www.futurezone.at 

Unser Kommentar: Die Post hat zwar Post.Partner ins Netz übernommen, dafür aber in den letzten Jahren knapp 70% ihrer Postfilialen geschlossen um Kosten zu sparen. Aus Gründen der Arbeitsentlastung hat die Post das jedenfalls nicht gemacht. Jetzt soll der Mensch auch noch durch  Maschinen ersetzt werden - auch wenn die Post das bestreitet. 

Mineralwasser auch für die Sommermonate 2013 genehmigt. 

Erhöhte Unfall- und Verletzungsgefahr bei Verladetätigkeiten ist unverzüglich zu beseitigen.

Per E-Mail vom 29. Mai 2013 fordert Helmut Köstinger die Einführung der Altersteilzeit im Filialnetz sowie eine Diskussion über eine kollektive Arbeitszeitverkürzung. 

Weitere Vorgehensweise gegen die angedrohten Kündigungen im Filialnetz wurden heute in einer Sitzung zwischen Dr. Obereder, den Kollegen Wild und Schieder beschlossen.

OBERHOFEN. Einem Telefon-Betrüger ist eine Angestellte eines Post-Partners in Oberhofen am Irrsee auf den Leim gegangen. Der Unbekannte konnte der Frau während eines eineinhalbstündigen Telefonats PIN-Codes von 20 Paysafe-Karten herauslocken. Der Schaden: 1800 Euro.

Der Kollektivvertrag der Österreichischen Post AG regelt in §48 unter welchen Bedingungen das Unternehmen angestellte MitarbeiterInnen kündigen kann.

Der Zentralausschuss beantragt bei Gericht eine einstweilige Verfügung gegen die im Filialnetz angedrohten Kündigungen und möchte eine endgültige Entscheidung hinsichtlich der Auslegung des §48 (4) Kollektivvertrag der Post AG herbeiführen.

Im Rahmen des Programms 2014 werden nun auch die Filialprozesse und Arbeitsabläufe untersucht.

Im Filialnetz wurde ein Maßnahmenpaket aus Stundenerhöhung und zusätzlichen ABGB-Kräften geschnürt.

Notwendige Maßnahmen im Filialnetz

Der Systemisierungsstopp ist ein erster Schritt in die richtige Richtung. Es gibt aber noch viel zu tun.

FilialleiterInnen Konferenz 2013

Die FilialleiterInnen-Konferenz stand unter dem Motto " Ideen gestalten Zukunft". Knapp die Hälte aller FilialleiterInnen anwesend. Ab Mai Systemisierungsstopp im Filialnetz.

Seite 5 von 6

Aus den Bundesländern


Österreich Wien Burgenland Niederösterreich Oberösterreich Salzburg Steiermark Kärnten Tirol Vorarlberg
appMap-Austria powered by appsolut

Veranstaltungen

« November 2017 »
Mo Di Mi Do Fr Sa So
    1 2 3 4 5
6 7 8 9 10 11 12
13 14 15 16 17 18 19
20 21 22 23 24 25 26
27 28 29 30      

Aktionen

Unsere aktuellen Aktionen ...

Post Sozial

Weiter zu Post Sozial ...

Newsletter

Anmeldung zum Newsletter ...

Zum Seitenanfang