HomeRechtsberatungWas ist eigentlich eine „Eigentumswohnung“

Was ist eigentlich eine „Eigentumswohnung“

Wer eine Eigentumswohnung erwirbt, weiß oft gar nicht genau darüber Bescheid, was er im rechtlichen Sinne erworben hat.

Das „Wohnungseigentum“ ist nichts anderes als eine besonders, und zwar im „Wohnungseigentumsgesetz“ geregelte Form des Miteigentums am ganzen Wohnhaus! Der Wohnungseigentümer hat zwar das alleinige Nutzungs- und Verfügungsrecht über die Eigentumswohnung – er ist daneben aber auch Miteigentümer der ganzen Liegenschaft und damit der „allgemeinen“, nicht im Wohnungseigentum stehenden Hausteile. Wer also die Wohnung kauft wird Miteigentümer des ganzen Hauses – er steht in der Folge in einer Rechtsgemeinschaft mit allen anderen Wohnungseigentümer, und in dieser wird idR mehrheitlich entschieden –also auch gegen den Willen einzelner! Bevor also eine Eigentumswohnung erworben wird, sollte man sich nicht nur genau über die Wohnung und das ganze Haus! sondern auch darüber informieren, welche Rechte und Pflichten man in Zukunft hat – also einfach über das gar nicht so einfache Wohnungseigentumsgesetz!

Bitte anmelden, um einen Kommentar zu posten

Aus den Bundesländern


Österreich Wien Burgenland Niederösterreich Oberösterreich Salzburg Steiermark Kärnten Tirol Vorarlberg
appMap-Austria powered by appsolut

Veranstaltungen

« November 2017 »
Mo Di Mi Do Fr Sa So
    1 2 3 4 5
6 7 8 9 10 11 12
13 14 15 16 17 18 19
20 21 22 23 24 25 26
27 28 29 30      

Aktionen

Unsere aktuellen Aktionen ...

Post Sozial

Weiter zu Post Sozial ...

Newsletter

Anmeldung zum Newsletter ...

Zum Seitenanfang