HomeSozialesNationalratswahl 2017: Videobotschaft von ÖGB Präsident Erich Foglar

Nationalratswahl 2017: Videobotschaft von ÖGB Präsident Erich Foglar

In den Wahlprogrammen von Parteien wie NEOS oder FPÖ sind viele Forderungen enthalten, die einen direkten Angriff auf die Rechte von ArbeitnehmerInnen darstellen.
Diese Tendenzen stellen die Grundfundamente der Zweiten Republik infrage, nämlich die Pflichtmitgliedschaft in den Kammern, die Sozialpartnerschaft und unser Kollektivvertragssystem. ÖGB Präsident Erich Foglar wendet sich in einer Videobotschaft direkt an alle Wählerinnen und Wähler.

https://youtu.be/ogEy8c4cOw4

Liebe Kolleginnen, liebe Kollegen!

Die Abschaffung der Pflichtmitgliedschaft hätte schwerwiegende Konsequenzen:

Zum einen wäre die Arbeiterkammer als zentrale Interessenvertretung der ArbeitnehmerInnen maßgeblich geschwächt. Zum anderen droht das Ende des bestehenden Kollektivvertragssystems: Künftig könnte jeder Unternehmer einfach aus der Wirtschaftskammer austreten und wäre damit auch nicht mehr an einen Kollektivvertrag gebunden.
Als GewerkschafterInnen ist es unsere Pflicht, über alle Parteigrenzen hinweg diese Gefahren aufzuzeigen und massiv dagegenzuhalten.

Als ÖGB-Präsident empfinde ich es deshalb als meine Aufgabe, in einem Video ganz klar Stellung zu beziehen.

Das Video wurde gerade auf https://www.facebook.com/oegb.at/videos/1681344698595235/  und https://youtu.be/ogEy8c4cOw4 online gestellt.

Mit gewerkschaftlichen Grüßen

Erich Foglar

Bitte anmelden, um einen Kommentar zu posten

Aus den Bundesländern


Österreich Wien Burgenland Niederösterreich Oberösterreich Salzburg Steiermark Kärnten Tirol Vorarlberg
appMap-Austria powered by appsolut

Veranstaltungen

« November 2017 »
Mo Di Mi Do Fr Sa So
    1 2 3 4 5
6 7 8 9 10 11 12
13 14 15 16 17 18 19
20 21 22 23 24 25 26
27 28 29 30      

Aktionen

Unsere aktuellen Aktionen ...

Post Sozial

Weiter zu Post Sozial ...

Newsletter

Anmeldung zum Newsletter ...

Zum Seitenanfang