HomeUnsere ForderungenForderung nach Arbeitserleichterungen in der Zustellung an Hitzetagen

Forderung nach Arbeitserleichterungen in der Zustellung an Hitzetagen

Mit E-Mail von heute, 7. August 2017 an den Postvorstand fordert ZA Vorsitzender Helmut Köstinger für den Bereich der gesamten Zustellung Arbeitserleichterungen an Hitzetagen ein.

Sehr geehrte Herren!

Die extreme Hitze in den vergangenen Wochen hat unseren MitarbeiterInnen alles abverlangt. Vor allem unsere ZustellerInnen, welche täglich stundenlang bei schwerer körperlicher Belastung im Außendienst bei Temperaturen von weit über 30° ihren Dienst versehen müssen, klagen bereits massiv über Überforderung und gesundheitliche Probleme.

Ich darf daher mit dem Ersuchen an Sie herantreten, ab sofort an Hitzetagen mit einer Außentemperatur ab 30° Arbeitserleichterungen für den gesamten Zustelldienst zu gewähren. Diese Arbeitserleichterungen sollen vor allem einen früheren Dienstbeginn als auch die Einschränkung von Überstundenleistungen durch zusätzliche Personalaufnahmen und den Einsatz von „Paketverstärkern" mit zusätzlichen Fahrzeugen berücksichtigen.

Über die weit über die Jahresplanung 2017 hinausgehenden extrem steigenden Paketmengen freuen wir uns alle, allerdings sind die vorhandenen Mengen schon derzeit vielerorts kaum bewältigbar, und das im Sommer – also in der angeblich ruhigsten Postzeit! Dazu die extreme Hitze der letzten Wochen, die unseren MitarbeiterInnen stark zugesetzt hat.

Nach den uns vorliegenden Meldungen sehen sich schon jetzt viele MitarbeiterInnen auf Grund der zu großen Rayone und der damit verbundenen hohen Sendungsmengen vor allem an Hitzetagen überfordert. Diese Warnungen sollten in Hinblick auf die Gesundheit unserer MitarbeiterInnen und in Hinblick auf den bevorstehenden Herbst mit stark steigenden Sendungsmengen absolut ernst genommen werden. 

In der gesamten Betrachtung sollte auch unbedingt der Nationalratswahlkampf 2017 berücksichtigt werden, da dieser im September und Oktober stark steigende Mengen im Brief- und Werbemittelversand hervorrufen wird. 

Aus den genannten Gründen ersuche ich um Anordnung entsprechender Maßnahmen zum Schutze unserer MitarbeiterInnen, da weitere Belastungen absolut unzumutbar sind. 

In Erwartung Ihrer geschätzten Antwort verbleibe ich mit besten Grüßen

Helmut Köstinger

Bitte anmelden, um einen Kommentar zu posten

Aus den Bundesländern


Österreich Wien Burgenland Niederösterreich Oberösterreich Salzburg Steiermark Kärnten Tirol Vorarlberg
appMap-Austria powered by appsolut

Veranstaltungen

« September 2017 »
Mo Di Mi Do Fr Sa So
        1 2 3
4 5 6 7 8 9 10
11 12 13 14 15 16 17
18 19 20 21 22 23 24
25 26 27 28 29 30  

Aktionen

Unsere aktuellen Aktionen ...

Post Sozial

Weiter zu Post Sozial ...

Newsletter

Anmeldung zum Newsletter ...

Zum Seitenanfang